, ,

Diesem Hund wurde ein Bein abgetrennt, als er an die Gleise gekettet war. Doch was mit ihm dann passierte,konnte niemand damit rechnen…

Owen und Haatchi : Freunde fürs Leben!

Als ob sie das Schicksaal zusammen getan hat, denn auch Haatchi hatte eine schlimme Kindheit hinter sich.
Als er fünf Monate alt war, wurde Haatchi an ein Bahngleis gekettet und zum Sterben verurteilt.
Der heranrollende Zug trennte ihm ein Bein und etwas von seinem Schwanz ab. Zum Glück wurde das arme Tier einige Tage danach von einer Tierschutzorganisation gefunden und verarztet.
Owens Eltern sahen durch Zufall den Aufruf der Tierschützer und adoptierten den verletzten Haatchi.
„Es sah von Beginn an so aus, als herrsche eine magische Verbundenheit zwischen den beiden. Sie wussten, dass mit ihrem jeweiligen Gegenüber etwas anders war“, erzählte der Vater.
Dank Haatchi war nun auch Owen bereit seine wichtigen Medikamente einzunehmen, denn als bald wollte er nur noch mit seinem neuen Freund nach draußen gehen, um gemeinsam im Park herumzutollen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.