,

Super schaurig! Diese 8 gruselige Geschehnisse kann bis heute niemand erklären!

Kannst du es ?

5. Mel’s Hole

mels-pit

Was ein Anrufer den Moderatoren der Radio-Show „Coast to Coast AM“ berichtete, ließ den Zuhörern das Blut in den Adern gefrieren. Mel Waters gab an, auf seinem Grundstück in Manastash, Washington, eine Grube entdeckt zu haben, die so tief sei, dass sie keinen Grund habe. Angeblich hatte er eine Angelschnur mit einem Gewicht daran in die Grube hinabgelassen, um zu messen, wie tief sie sei. Nachdem die komplette Länge der 24 Kilometer langen Schnur abgerollt, aber immer noch kein Boden in Sicht gewesen sei, habe Waters aufgegeben. Das würde die mysteriöse Grube mehr als doppelt so tief machen wie den Marianengraben, den tiefstgelegenen Meeresgrund der Erde. Mel’s Hole werden außerdem übernatürliche Kräfte nachgesagt. Einer von Mels Nachbarn hatte eines Tages seinen toten Hund in die Grube geworfen – und ihn angeblich ein paar Tage später quicklebendig durch die Wälder streifen sehen. Mel Waters hat in seinem Testament festgelegt, dass auch sein Leichnam nach seinem Tod in die Grube in seinem Garten geworfen werden soll.

6. Das Sonnenwunder von Fátima

fatima

Am 13. Mai 1917 hatten drei Schäferkinder aus Fátima in Portugal die erste von drei Marienerscheinungen. Jacinta und Francisco Marto sowie ihre Cousine Lúcia dos Santos gaben übereinstimmend an, ihnen sei „Nossa Senhora de Fátima“ (Unsere Liebe Frau von Fátima) erschienen und habe ihnen prophezeit, sie werde am Mittag des 13. Oktober 1917 ein Wunder wirken, „damit alle glauben können“. Etwa 30.000 Augenzeugen waren anwesend, als nach einem Regenguss die Wolken aufbrachen und die Sonne als eine sich drehende, bunte Scheibe am Himmel erschien. Später wurde berichtet, die Sonne sei deutlich heller gewesen als gewöhnlich und die durchnässten Kleider der Zuschauer wären blitzschnell getrocknet. Die drei Schäferkinder gaben nach dem Sonnenwunder von Fátima an, ihnen seien währenddessen Jesus von Nazareth, die Jungfrau Maria und der Heilige Josef erschienen. Ob das Sonnenwunder wirklich göttlichen Ursprungs war, oder ob es eine wissenschaftliche Erklärung gibt, ist bis heute nicht eindeutig geklärt.Die römisch-katholische Kirche hat das Ereignis allerdings offiziell als Wunder anerkannt.

 

Auf der nächsten Seite geht es weiter!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.