in

Dieser Mönch lässt sich lebendig verbrennen , doch was sie dann in den verkohlten Überresten fanden ist unglaublich !

Bitte seien sie vorsichtig beim lesen ,denn die Bilder im Artikel könnten verstörend auf den Leser wirken…!

Diese Bilder sind wahrscheinlich die berühmtesten Bilder auf der ganzen Welt. Sie zeigen die Selbstverbrennung eines Mönchs aus Protest gegen die Politik der damaligen Regierung  .

Der vietnamesische Mönch Thích Quảng Đức , geboren im Jahr 1897, machte sich ganz spontan mit seinem blauen Austin am 11. Juni 1963 auf den Weg nach Saigon. Er wollte allen beweisen , wie stark der eigene Wille sein kann. Er war sehr unzufrieden mit der Unterdrückung der buddistischen Minderheit unter Ngô Đình Diệm. Thich war sich sicher und wollte an diesem Tag ein einprägendes Zeichen setzen.
Er setzte sich ganz gelassen auf die Strasse und liess seinen Schüler ihn mit Benzin übergißen und zündete ein Streichholz !

Er wird sofort von den Flammen verschlungen. Doch niemand konnte seinen Augen trauen, denn der Mönch saß nur da , brennend, ohne irgend einen Laut von sich zu geben .
Der Journalist David Halberstam, war auch gleich auf der Stelle, und schaute der Grausamkeit zu.
Daran wird er sich bestimmt für den Rest seines Lebens erinnern.
Er war durcheinander und konnte gar nicht klar denken, … denn der Mann brannte , ohne einen einzigen Muskel zu bewegen , ohne einen Laut von sich zu geben, und so bildete er einen scharfen Gegensatz zu den klagenden Leuten um sich herum.

Es kam ein Fotograf dazu . Nämlich Malcolm W.Browne schoß dieses Foto , welches dann um die ganze Welt ging. Es wurde später mit dem Pulitzerpreis ausgezeichnet. Sogar die politische Rockband Rage Against the Machine nutzte das Foto als Cover für ihr Debütalbum .

Als die Leiche des Mönch’s noch ein zweites Mal in Krematorium verbrennen werden musste, fand ein Mitarbeiter in der Asche etwas Unglaubliches : Tichs Herz blieb vom Feuer verschont !
Bis heute liegt es in einem Museum ausgestellt als ein Symbol für Willenstärke und Mitgefühl.
Thích selbst wurde zum Sinnbild extremer Proteste und Überzeugungen, auch wenn der Vietnamkrieg noch unzählige weitere Opfer fordern sollte. Noch heute kann man Thíchs sterbliche Überreste und seinen himmelblauen Wagen in Hué besichtigen.

Mehr im video :

 

http://www.heftig.de / youtube.com / http://imgur.com

Facebook Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nur auf diese Art und Weise treibt man die Schulden ein !

Dieses Baby schlief ganz ruhig in seinem Bettchen. Doch was die Eltern auf der Überwachungskamera sahen , schockierte sie !